Sponsorenschaufenster
Bauservice Schleyer
Kleintierpraxis am Wasserturm
« 4.
6. »
AnstossHeim GastErgebnisInfo
Sam, 23.09.2017 15:00FC Falkenthaler Füchse 1994-SV 1908 Grün-Weiß Ahrensfelde0:6 
 SV Altlüdersdorf II-Schönower SV1:3 
 Birkenwerder BC 1908-FSV Blau-Weiß Wriezen4:0 
 SV Eintracht Göritz-Oranienburger FC Eintracht 1901 II4:5 
 FC 06 Einheit Grünow-FSV Schorfheide Joachimsthal5:0
 FSV Fortuna Britz 90-VfB Gramzow1:1 
 1. FV Eintracht Wandlitz-SC Victoria 1914 Templin4:0 
 BSC Fortuna Glienicke-SV Blau-Weiß 90 Gartz5:2 
FC 06 Einheit Grünow - FSV Schorfheide Joachimsthal 5:0

Joachimsthal kommt in Grünow unter die Räder

Glatt mit 5:0 (1:0) kommt der FSV Schorfheide Joachimsthal bei Einheit Grünow unter die Räder.

Nur eine halbe Stunde war das Spiel auf Augenhöhe. Ja, die Schorfheider hatten bis dahin die besseren Tormöglichkeiten und hätten durchaus in Führung gehen können. Doch gegen den gut aufgelegten Gegner war eine halbe Stunde "volle Pulle" zu wenig. In der restlichen Spielzeit waren die Grünower spritziger, bissiger und hatten mit Matthias Manteufel einen überragenden Mann in ihren Reihen. Er schoss drei Tore selbst und zu den anderen Toren gab er die Vorlage. Es war von Beginn an ein schnelles Spiel, mit zunächst Chancen für Joachimsthal, die wohl grösste Gelegenheit zum Torerfolg hatte Kevin Spann nach schönem Pass von Oszkar Forisca, doch er kommt einen Tick zu spät (14.), auch der Freistoss von Robert Rückmann und der Flachschuss von Kenny Seidel bringen nichts ein. Grünow kommt mit zunehmender Spielzeit immer besser ins Spiel. Noch können der Sololauf von Marcus Lange und die Schüsse von Matthias Manteufel abgewehrt werden, doch nach 40 Minuten nutzt Manteufel einen Abspielfehler gnadenlos aus und erzielt das 1:0.

Grünow ist auch in der 2. Halbzeit feldüberlegen und gehen durch einen groben Abwehrschitzer der Schorfheider erneut durch Matthias Manteufel mit 2:0 in Führung (57.). Joachimsthal tut sich schwer, finden nicht mehr ins Spiel, haben auch keine echte Torchance. Grünow spielt weiter nach vorn, erhöht durch Carlo Przelozny auf 3:0 (71.). Nur vier Minuten später macht Phillip lange das 4:0 und zwei Minuten vor Spielschluss ist wieder Matthias manteufel der Torschütze zum 5:0, dem Endstand.

Der Joachimsthaler Trainer Sven von Pruschak war natürlich vom Ergebnis und auch vom Spiel seiner Mannschaft enttäuscht. "Natürlich ist der Sieg der Grünower hochverdient, das Ergebnis vielleicht um ein oder zwei Toren zu hoch", so der Trainer.
Torschützen:
1:0 Matthias Manteufel (40.)
2:0 Matthias Manteufel (57.)
3:0 k.A. (71.)
4:0 Philipp Thiele (75.)
5:0 Matthias Manteufel (87.)
FSV Schorfheide Joachimsthal spielte mit:
Schröder-Krumnow, Musolf, Höhr, Jungnickel (ab 46. Temma), Rückmann, Kreusch, Borkowski (ab 46. Thiede), Seidel, Forisca, Spann
Ernst Lieske  
Tabelle 5. Spieltag
 MannschaftSpGUVToreDiffPkt
1.BSC Fortuna Glienicke550023:61715
2.SV 1908 Grün-Weiß Ahrensfelde541016:21413
3.Birkenwerder BC 1908540112:4812
4.FC 06 Einheit Grünow531116:7910
5.1. FV Eintracht Wandlitz531114:8610
6.Oranienburger FC Eintracht 1901 II531111:10110
7.SV Blau-Weiß 90 Gartz521216:1157
8.SV Altlüdersdorf II521212:1027
9.FSV Schorfheide Joachimsthal52128:10-27
10.Schönower SV52039:12-36
11.FSV Fortuna Britz 90512210:11-15
12.FC Falkenthaler Füchse 199451138:15-74
13.SV Eintracht Göritz510411:19-83
14.FSV Blau-Weiß Wriezen51043:14-113
15.VfB Gramzow50235:18-132
16.SC Victoria 1914 Templin50053:20-170